Salzgitter Aktuell
Salzgitter Aktuell Freizeit & Tourismus Politik Wirtschaft Information Bauindustrie

Leitbild ist ein Leben in Würde und Zufriedenheit
   Kolpingfamilie Salzgitter-Bad informiert sich
               über das „Judith-Heim“

Leitbild ist ein Leben in Würde und ZufriedenheitKolpingfamilie Salzgitter-Bad informiert sich über

Foto: Kolpingfamilie

Günter Menzel und Maria Zucker überreichen dem Leiter des Judith-Heimes Salzgitter, Ulrich Reinecke (Mitte), nach seinem Vortrag eine Spende.

 

"Unter Berücksichtigung der Individualität und Einzigartigkeit eines jeden Menschen ist unser Handeln daran ausgerichtet, den Bewohnern ein Leben in Zufriedenheit und Würde zu ermöglichen", so der Leiter des "Judith-Heimes" in Ringelheim, Ulrich Reinecke, über das Leitbild dieser Caritas-Einrichtung. Günter Menzel, Vorsitzender der Kolpingfamilie Salzgitter-Bad, übergab dazu eine Spende in Höhe von 100 Euro. Das Geld stammte aus dem Erlös des "Fasten-Essens" und ist für die Arbeit mit Kindern in Röderhof bestimmt.

Die Konzeption des Judith-Wohnheimes beruht auf dem Gedanken, jedem Bewohner mit psychischen Erkrankungen genau das Maß an Hilfe zukommen zu lassen, das er benötigt. So soll eine "Überversorgung" ausgeschlossen werden, um eine höchstmögliche Eigenständigkeit zu erhalten. Jeder Bewohner wird der persönlichen Betreuung und Begleitung eines Mitarbeiters zugeordnet.

Wesentlicher Bestandteil der Betreuung ist Beschäftigung in einer arbeitsähnlichen Tagesstruktur. So zum Beispiel werden als "Industrieteilarbeit" im Auftrag einer in Salzgitter ansässigen Firma Haushaltsartikel in "verkaufsgroße Einheiten" verpackt. Sie sind abzuzählen, zu falten, einzutüten, die Tüten sind zu verschweißen und mit Preisen auszuzeichnen.

In der Arbeitstherapie "Garten- und Parkpflege" arbeiten Gruppen unter Anleitung eines Gartenmeisters an verschiedenen Orten wie etwa dem Schlosspark und den Friedhöfen in Ringelheim. Sie mähen Rasen, entfernen Laub, pflegen Beete und vieles mehr.

Darüber hinaus wird Ergotherapie angeboten und es gibt Alternativangebote wie kochen, backen sowie einen kleinen öffentlichen Laden.

Neben dem Haupthaus in Ringelheim gibt es einen Seniorenwohnbereich in Gebhardshagen, weitere Außenwohnungen und ambulante Betreuung. Nähere Informationen bekommt man unter

info@judith-wohnheim.de oder der Rufnummer 05341 / 83360-0. / Markus Müller

Markus Müller