Salzgitter Aktuell
Salzgitter Aktuell Freizeit & Tourismus Politik Wirtschaft Information Bauindustrie

Aktions- und Menschenkette am 24. April

Region Braunschweig beteiligt sich beim AKW Brokdorf

Region Braunschweig beteiligt sich beim AKW Brokdorf 

An der 120 KM-langen Aktions- und Menschenkette gegen Atom- und für Erneuerbare Energie, die am 24. April die Atomkraftwerke Brunsbüttel und Krümmel verbinden soll, werden sich Gruppen und Organisationen aus der Region „Weltatomerbe“ Braunschweiger Land im Bereich des AKW Brokdorf beteiligen.

Motto: Annahme verweigert - Atommüll back to sender ! „Auch Brokdorf, das als letztes AKW in Deutschland 1986 ans Netz ging, produziert Tag für Tag Atommüll, der Mensch und Natur hundertausende von Jahren gefährdet.“, erklärt Peter Dickel für die Arbeitsgemeinschaft Schacht KONRAD e.V., die die Aktion entlang der Elbe mit organisiert. „Wir werden dies mit vielen gelben 200l-Fässern deutlich machen, die mit uns in Brokdorf auf dem Deich stehen werden und die wir dem Betreiber vor das Werkstor kippen.“

IG-Metaller zeigen Flagge.  Mit einer bunten Reihe aus Gewerkschafts- und Anti-Atomkraft-Fahnen wollen MetallerInnen aus Salzgitter auf dem Deich Flagge zeigen. Sie fahren mit 2 - 3 Bussen nach Brokdorf.

Wind bewegt.  Besondere Kreativität legt die BürgeraktionSichereASSE (BASA) aus Sickte an den Tag, die mit einem eigenen Bus nach Brokdorf fährt. Im Reisegepäck befinden sich drei große Asse-Tonnen, 15 Asse-Tonnen-Kostüme .[Bauanleitung] und mehrere Asse-A´s, die in die Menschenkette eingereiht werden. Damit man auch von oben den Protest gut sehen kann, werden schwarze Drachen mit aufgeklebten gelben Buchstaben (A-S-S-E) und langen gelben Schwänzen das Bild beleben.[Bauanleitung] Und für die Versorgung der DemonstratInnen gibt’s hunderte ASSE-As aus Käse-Teig.  „Trotz des ernsten Hintergrundes wird diese Demonstration einen lebendigen, fröhlichen und bunten Eindruck hinterlassen“, betont Heiko Judith von der BASA. Und noch eine Idee kam aus der Ideenschmiede der BASA:

Abpfiff für die Atomenergie.  Um 14.30 Uhr soll der Abpfiff auf die Atomenergie am AKW Brunsbüttel beginnen und vor Ende der Aktion um 15.00 Uhr das 120km entfernte AKW Krümmel erreichen. 

Busse aus der Region fahren aus Braunchweig (5), Wolfenbüttel (2), Goslar (2), Helmstedt, Sickte und Salzgitter(5). Zum gleichen Streckenabschnitt kommen auch Busse aus Göttingen und Nordhessen.

[Infos zu allen Busse: http://www.anti-atom-kette.de/anreise/busse.html ]

Außerdem fährt ein Sonderzug („Naturstrom-Express“) aus Kassel über Göttingen nach Itzehoe um 09.30 Uhr in Braunschweig ab. Fahrpreis 29,-€, reduziert 19,-€. Buchung nur über das Internet

[Infos zu allen Zügen: http://www.anti-atom-kette.de/anreise/zuege.html]. 

Naturstrom verlost Zug-Tickets: http://www.naturstrom.de/index.php?id=682

Aktuelle Infos vor und am 24. April: www.ag-schacht-konrad.de

Regionale Info-Hotline:  0531 / 89 56 01

Mehr Infos zur Aktions- und Menschenkette am 24. April:

http://www.anti-atom-kette.de

Weitere Aktionen am 24. April:

Umzingelung des AKW Biblis

http://www.anti-atom-umzingelung.de/

Demonstration zum Zwischenlager Ahaus http://www.kein-castor-nach-ahaus.de/aktionen/tschernobyldemo/

Bereits am 21. April startet ein Gorleben-Treck nach Krümmel

http://www.contratom.de/2.0/index.php?mod=blog&baum2=1&baum3=1&artikel=156