Salzgitter Aktuell
Salzgitter Aktuell Freizeit & Tourismus Politik Wirtschaft Information Bauindustrie

Wenn Energieverträge feilgeboten werden
WEVG rät zur Vorsicht bei Haustürgeschäften

Die Masche ist gängig: Stromanbieter oder sogenannte Energieberater klingeln an Wohnungstüren und versprechen günstigere Energiepreise als der bisherige Lieferant oder bieten einen Preisvergleich an, um günstigere Anbieter zu finden.

Wer etwas unterschreibt, hat dann den Energieanbieter gewechselt, ohne es zu wollen.

Unsere Empfehlung an Sie:

• Fragen Sie nach dem Dienstausweis, rufen Sie im Zweifelsfall bei der WEVG an
• Prüfen Sie die Rechenbeispiele und Preisvergleiche genau
• Lesen Sie auch „Kleingedrucktes“ sorgfältig durch
• Unterschreiben Sie nicht unter Zeitdruck
• Nennen Sie keine persönlichen Daten oder Bankverbindungen

Sollte bereits ein Vertrag an der Haustür abgeschlossen worden sein, so können Sie innerhalb von 14 Tagen davon zurücktreten. Dazu muss der Vertrag schriftlich gekündigt werden. Ist diese Frist verstrichen, ist ein Lieferantenwechsel nicht mehr zu verhindern. Es ist dann ein rechtsverbindlicher Vertrag entstanden, der meistens eine Laufzeit von 12 Monaten hat.

Beratungen zum Produkt- und Dienstleistungsangebot gibt es in den WEVG-Kundenzentren und im Internet unter www.wevg.com