Salzgitter Aktuell
Salzgitter Aktuell Freizeit & Tourismus Politik Wirtschaft Information Bauindustrie
Bild
Verkehrssicherheitswoche vom 22.-26. Oktober 2001
Bild
Verkehrssicherheitswoche
der Berufsbildenden Schulen
Fredenberg - Salzgitter
unter dem Motto:
"Ankommen statt Umkommen"
Bild
Anerkennende Worte und Dank sprachen Oberstudiendirektor Schmitz und Oberbürgermeister Rudolf Rückert zu Beginn der Pressekonferenz aus. Sie dankten all denjenigen, die mit ihrem Einsatz, Arbeit und Sponsoring für ein umfangreiches Programm während der Verkehrssicherheitswoche sorgten. Besondere Anerkennung galt Frau Schmidt-Kröll, Obfrau für Verkehrserziehung der Berufsbildenden Schulen Fredenberg, für ihr Engagement.


Bild
Oberstudiendirektor Schmitz sprach sich zur Unterstützung der Theorie für die Wichtigkeit des Unterrichts mit Anschauung aus, da dieser ein größeres Fundament der Erkenntnis bilde und
nannte in diesem Zusammenhang auch das neue Projekt "Region des Lernens", eine Netzwerkbildung zwischen Bildung und allen Institutionen im Bereich Verkehrserziehung.
Bildb5
Rudolf Rückert sowie Hermann Struck (Vorsitzender der Verkehrswacht Salzgitter)wiesen auf die hohe
Unfallquote bei jungen Fahrern hin und machten deutlich, wie wichtig in der Verkehrserziehung das stete Ermahnen sei, Gefahr zu erkennen und Risiken zu vermeiden.
Die täglichen Unfallziffern zeigen uns, dass eine Veranstaltung wie diese nicht als Routineveranstaltung angesehen und somit zu einer Abstumpfung führen darf. Zielstrebig muss die Schärfung des Bewußtseins unserer Bürger gestärkt werden, erklärte Hermann Struck.
Bild
Die gleiche Ansicht teilte auch Polizeidirektor Wilfried Berg und richtete seinen besonderen Dank an die BBS, in ihr einen weiteren Partner gefunden zu haben, die Verkehrssicherheit ins Bewußtsein der Bürger zu bringen. Auch er sieht in den jungen Kraftfahrern Salzgitters eine große Problemgruppe. Beweis dafür sei, dass diese an 25 % der Unfälle mit Todesfolge beteiligt waren.

Diese Zahlen dürfen nicht statistisch abgeheftet werden, sondern man müsse gesellschaftlich
dagegen angehen. Sein Wunsch sei es, dass die hier gezeigten Aktivitäten Erfolge erzielen.


Bild
Zum Abschluss wies Wilfried Thäsler,Verkehrssicherheitsberater der Polizeiinspektion Salzgitter, noch einmal darauf hin, dass junge Fahrer anders reagieren. Sie seien risikobereiter, testen gern ihre Grenzen aus, unterlägen oftmals einem Gruppendruck,seien viel nachts unterwegs und leben ihre Spannungsreize aus.

"Alles im Griff" lautet daher auch das Moderationsprogramm der Polizei Salzgitter, zu dem Polizeibeamte den Unterricht besuchen und gemeinsam mit den Schülern das Thema Verkehrssicherheit angehen.
Bild
"Nicht der erhobene Zeigefinger bringt die erforderlichen Erkenntnisse, sondern eine offensive Themendarstellung mit Unterstützung von Veranstaltern, wie sie im Rahmen dieser Verkehrssicherheitswoche möglich gemacht wird", erklärte Wilfried Thäsler.


Bild
Der Höhepunkt des 1.Tages war...

11.00 Uhr..... Darstellung der Rettungskette

(sachkundige Rettung eines Verletzten aus einem Fahrzeug) durchgeführt vom
Amt für Brand- und Zivilschutz, Salzgitter auf dem Schulhof vor Turm 2
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Ein spannugs-und lehrreicher 1.Tag geht zuende